Archive for the ‘Trainingsplan’ Category

Marathontraining – in Kürze

Photo by Mārtiņš Zemlickis on Unsplash

Photo by Mārtiņš Zemlickis on Unsplash

Viele Leute und LäuferInnen wollen mindestens einmal im Leben einen  Marathon machen. Aber wie startet man?

Du braucht Zeit dafür

Das aktuelle Trainingsknowhow besagt, dass man sich ein Jahr nehmen sollte, um in ein regelmässiges Training zu kommen. Du solltest wöchentlich mit deinen Laufeinheiten auf die Länge eines Marathons kommen. Wenn du deine Körperfitness langsam und gleichmässig aufbaust, dann verhinderst du Verletzungen.

(mehr …)

Photo by dylan nolte on Unsplash

Photo by dylan nolte on Unsplash

Wenn du nach einem Online Training Coach für (Halb-)Marathon suchst, dann bist du an der richtigen Adresse. I habe einige Zeit mit einem echten Coach trainiert, aber früh mußte ich das ändern wegen mangelndem Geld und Zeit.

Viele erfolglose Versuche

Nach einer ausgiebigen Suche nach Online Marathon Training Services und einigem Ausprobieren, fand ich heraus, dass für eine effiziente Training Software für Marathon, Halbmarathon oder andere Renndistanzen ich ein eigenes Trainingsservice entwickeln muss.

(mehr …)

Photo by Ev on Unsplash

Photo by Ev on Unsplash

For some time I trained with a real coach but soon my work and for money reasons I had to stop and find another solution for my triathlon training. I found triathlon training plans in the internet unfortunately they we pre-generated and therefore static.

I found out it’s very annoying to create my own triathlon training plans or to use static training plans for my triathlon training because they don’t react on illness, less time in busy times etc.

(mehr …)

Es gibt keine allgemein gültige Formel, aber hier eine Empfehlung von Sportcoaches, wieviel Trainingsstunden pro Jahr man für die jeweiligen Sportarten investieren sollte:

Diese Werte sind dem genialen Buch von Joe Friel entnommen.

(mehr …)

Photo by Tim Trad on Unsplash

Photo by Tim Trad on Unsplash

Keine Angst, auch wenn man längere Zeit nur hin und wieder trainiert, kann man innerhalb von ein paar Wochen wieder zur früheren Form zurückkommen.

Dein Körper kann sich an seine Form „erinnern“ und auch nach einer längeren Pause vom Training weiß dein Körper noch, wie gut in Form er einmal war und kommt deshalb leichter wieder in diese Form.

(mehr …)

Wir haben die Sortierung der Einheiten innerhalb der Woche eingebaut. In deinem gemailten Trainingsplan findest du die Sortierung. Diese ist aber als Vorschlag zu versehen, weil du arbeitest und dann geht sich nicht immer alles so aus.

(mehr …)

Wenn du das eine oder andere Training auslassen mußt, dann ist das kein Problem.

(mehr …)

Photo by Salvador Martin Yeste on Unsplash

Photo by Salvador Martin Yeste on Unsplash

In meinem letzten Segelurlaub ging es mir mal so – eine Woche wunderbares Meer und dauernd ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht trainieren konnte – das kann es aber nicht sein!

Entspanne!

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man Urlaub zum Entspannen machen sollte, d.h. die Urlaube sollten in Regenerationswochen liegen oder nach einem Hauptwettkampf, dann kann man das mit gutem Gewissen tun. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass dies nicht immer möglich ist.

 

(mehr …)

Photo by Jonathan Knepper on Unsplash

Photo by Jonathan Knepper on Unsplash

Gar nicht, im Winter darfst du nicht Winterschlaf halten und dir einen Winterspeck anfressen ;-). Scherz beiseite.

Im Winter befindest du dich in der Übergangsphase (Transition). Hier wird das Training nicht ausgesetzt, sondern es wird ein gewisses Trainingslevel gehalten und der Körper und Geist erholen sich vollständig.
(mehr …)

Photo by Alex Woods on Unsplash

Photo by Alex Woods on Unsplash

Erholung ist ein essentieller Teil deines Trainingsprogramms. Pausieren und Erholen ist nicht dasselbe wie eine Trainingseinheit auslassen. Hier kann dein Körper sich erholen, deine Zellen regenerieren, deine Muskeln wachsen und werden ausdauernder. Nur in der Erholungsphase ist dies möglich!

Nein, wenn du nur Erholungspausen machst, dann wird du deine Trainingsziele auch nicht erreichen :-), aber viel kann auch zuviel sein und endet meist in Übertraining.

(mehr …)

Seitenleiste