Blog of TriCoreTraining

Top 10 Tipps für Marathons

Photo by Pietro Rampazzo on Unsplash

Photo by Pietro Rampazzo on Unsplash

Ich bin gerade vom Wiener City Marathon zurück und habe ein paar Punkte zusammengestellt, die dir zu einem großartigen Rennen verhelfen sollen.

1. Plane

Plane dein Rennen und mach dir eine Todoliste.

2. Essen – Energie

Steh früh auf und iß 3 Stunden vor dem Start. Iß nur Essen, das du schon vorher ausprobiert hast und das sich gut anfühlt für dich. Iß Kohlehydrate, um deine Langzeit-Energiespeicher zu füllen. VERGISS NICHT auf die Toilette zu gehen, bevor du losgehst.

3. Wetter und Gewand

Prüfe den Wetterbericht und nimm das richtige Gewand mit. Tape deine Brustwarzen und verwende Creme (Vaseline), um Wundscheuern zu verhindern.

4. Vor dem Start

Wärme dich ein wenig auf. Starte langsam. Starte nicht zu schnell am Anfang. Du hast massig Zeit :).

5. Geschwindigkeit

Setz dir eine realistische Zielzeit, errechne deinen Pace und halte deine Geschwindigkeit. Wenn du bei Kilometer 35 noch fit bist, dann kannst du schneller werden.

6. Ernährung

Hol dir deine Nahrung nicht am Anfang der Nahrungstischen, geh in die Mitte oder ans Ende, iß und trink dort. Iß und trink nur, was du schon vorher ausprobiert hast. Dein Magen wird dich gern haben dafür. Gels sollten nur mit Wasser gegessen werden. Trink nicht mehr als 250-500 ml/Stunde.

7. Die letzten 10 Kilometer

Die letzten 10 Kilometer sind hart, verwende das Publikum um deine Motivation hoch zu halten. Wenn du gehen mußt, dann geh für eine gewisse Zeit und dann lauf weiter.

8. Auf der Ziellinie

Fang nicht zum Sprinten an beim Ziel, steigere deine Geschwindigkeit früher und halte diese höhere Geschwindigkeit. Stoppe nicht direkt hinter der Ziellinie, gehe weiter.

10. Nach dem Lauf

Vergiß dein Gewand zum Wechseln nicht.

10a. Schäm dich nicht zum Arzt zu gehen

Wenn du einen starken Schmerz fühlst, dann konsultiere einen Doktor oder geh in die Krankenstation nach /während dem Rennen. Extreme Rennen können medizinische Probleme zu Tage führen, die bisher nicht bekannt waren.

Beginne nun dein Training und auf geht’s zu deinem ersten Marathon



Schlagwörter: ,

Seitenleiste